Männliche D1 Jugend Altbayerischer BOL Meister ohne Punktverlust

Auch das letzte Spiel der Saison der diesjährigen BOL in Altbayern hat die männliche D1 Jugend des TSV Schleißheim gewonnen. Mit 25:13 konnte die Mannschaft der TG Landshut geschlagen werden. So wurde mit 12:0 Punkten und einem Torverhältnis von +83 souverän die BOL Meisterschaft eingefahren.

Die Vorzeichen für das Spiel waren nicht gerade optimal. Zwar hätte man sich nach dem klaren Sieg im Hinspiel in Landshut (21:11) eine Niederlage mit 9 Toren Unterschied leisten können und wäre dennoch Meister geworden. Doch mit solchen Rechenspielen wollte man sich gar nicht befassen oder gar darauf einlassen. Als jedoch in der Woche vor dem Spiel Christian aufgrund einer heftigen Erkältung nur eingeschränkt trainieren konnte und bei Leander 3 Tage vor dem Spiel eine Zahnoperation notwendig wurde, kam beim Trainerteam etwas Nervosität auf, vor allem als auch noch Luis über Knieschmerzen klagte. Und die Langzeitverletzten Fabi und Tobi haben gerade erst das Training wieder aufgenommen.

Doch beim konzentrierten und fokussierten Aufwärmen zeigte sich, dass Christian und Luis wieder fit waren und auch Leanders Zähne erstaunlicherweise Ruhe gaben.

Dennoch wurde mit einer ungewohnten Aufstellung mit Luis in der Mitte und ohne Leander begonnen. Diese hatte man im letzten Training so einstudiert.

Und die Jungs legten furios los. Die Abwehr ließ kaum etwas zu und was durchkam konnte meist Magnus glänzend parieren. Im Angriff wurde flüssig und schnell kombiniert und vor allem Yuma am Kreis toll in Szene gesetzt, der diese Möglichkeiten eiskalt nutzte. So stand es nach 7 Minuten bereits 5:1 und die Anspannung fiel vom Trainerteam sichtbar ab. Dazu trug auch die weitere Leistung der Mannschaft bei. Während sich in der Vergangenheit nach einer klaren Führung oft der Schlendrian einschlich, spielten die Jungs diesmal konzentriert und kreativ weiter. Die Tore waren meist schön herausgespielt und man ging mit einer beruhigenden 12:5 Führung in die Halbzeit.

In der 2. Spielhälfte ging es erstmal genauso konzentriert weiter. Es wurden immer wieder schöne Auslösehandlungen gespielt und abgeschlossen. Hier zeigte sich vor allem, dass die Jungs immer besser und schneller erkennen, welche Möglichkeiten sich während so einer Auslösehandlung ergeben, und diese dann auch eiskalt nutzen.  

Erst Mitte der 2. Halbzeit kam es zu einem kurzzeitigen kleinen Bruch im Spiel als kräftig durchgewechselt wurde, damit alle Spieler im letzten Saisonspiel zu ihrem Einsatz kommen. Doch diese Phase währte nicht allzu lange. Schnell hatten sich die Jungs gefangen und das Spiel souverän zu Ende gespielt. Hier zeigte sich die Ausgeglichenheit des breiten Kaders. Das Spiel endete 25:13 für den TSV Schleißheim. 

Nun geht es am nächsten Samstag ins schwäbische Krumbach, wo der Südcup aus den BOL Meistern der Bezirke Altbayern, Alpenvorland, Oberbayern und Schwaben ausgespielt wird.

Es spielten: Magnus, Samuel (3), Luis (1), Tobi M., Timo (1), Henry (1), Yuma (6), David, Christian (9), Fabi, Tobi R., Leander (3), Mikolaj (1)