Zweiter Sieg im Zweiten BOL Spiel der männlichen D1 Jugend

Am Sonntag, den 17.02.2019, hatte die mD1 Jugend ihr erstes Auswärtsspiel in der diesjährigen Bezirksoberliga zu absolvieren. Es ging gegen die uns gut bekannten Jungs von der TG Landshut, nominell bestimmt der stärkste Gegner in dieser Gruppe.  Das Trainerteam erwartete deshalb einen harten Kampf. So wie eigentlich immer gegen die TG……

Die Vorzeichen waren alles andere als gut. Zum derzeit verletzten Fabi gesellte sich auch noch Tobi und konnte leider nicht mitfahren. Da auch Christian, Samuel und Yuma angeschlagen waren und einige D2 Spieler schon das Wochenende verplant hatten, entschied das Trainerteam Milo aus der E Jugend mitzunehmen. „Milo, vielen Dank, dass Du uns so toll geholfen hast!“

Zudem kam hinzu, dass Magnus, unser TW, beim Aufwärmen plötzlich kreidebleich wurde. Heftige Übelkeit und Schwindel stellten seinen Einsatz auf einmal infrage.  Mit Spezi und Muffins hofften wir ihn wieder auf die Beine bringen zu können.

Das Trainerteam blieb trotzdem ruhig. Dominik versuchte in einem intensiven Gespräch mit Henry auszuloten, ob dieser als Ersatztorwart bereitstehen würde, falls Magnus tatsächlich ausfallen würde.

Soweit kam es aber zum Glück nicht. Magnus meldete sich kurz vor Spielbeginn dann doch einsatzbereit.

Nun konnte es endlich los gehen.

Und wie es los ging. Unsere Jungs waren von der ersten Sekunde an hellwach und zogen über 3:0 sehr schnell auf ein 5:1 davon. Besonders hervorzuheben war die von Beginn an Klasse Leistung der gesamten Abwehr. Leander, David und Christian bildeten als „Offensiv“ Reihe praktisch eine Mauer und konnten immer wieder die Angriffe der TG Jungs weit vor der 9 Meter Linie unterbinden.

Yuma als Hinten-Mitte-Mann biss, sehr erkältet, auf die Zähne und hielt den Laden zusammen.

Luis und Mikolaj verriegelten praktisch die Außen Positionen und unterbanden die angekündigten Einläufer. Dasselbe galt auch für Henry, Samuel und Milo die auf verschiedenen Positionen in der Abwehr zum Einsatz kamen. Und dann war da noch Magnus. Hatte man am Anfang des Spiels noch Sorge, ob Magnus das Spiel durchstehen würde, kehrte nach ein paar Minuten die Farbe in sein Gesicht zurück und er zeigte, wie schon fast immer, spektakuläre Aktionen im Tor und vereitelte einige Würfe der TG Jungs.

Im Angriff konnten unsere Jungs ihre ganze Klasse sehr gut ausspielen. Die einstudierten Auslösehandlungen funktionieren immer besser und das starke Eins gegen Eins Verhalten konnte ein ums andere Mal bestaunt werden.

Somit ging man mit einer verdienten 12:5 Führung in die Pause.

Da durch die vielen Erkältungen und Wehwehchen davon auszugehen war, dass den Jungs in der 2. Halbzeit etwas der Dampf ausgehen würde, kam man in der Kabine überein, nach der Pause ein geordnetes und kontrolliertes Angriffsspiel aufzuziehen, um im Angriff auch mal durschnaufen zu können.

Doch was soll man sagen, bei den TSV Jungs gibt es halt nur ein Gas – „VOLLGAS“.

Die Abwehr blieb weiterhin sehr aggressiv und stabil. Der schnelle Handball wurde durch sehr schöne Konter zelebriert und die Angriffe aus dem Positionsspiel sehr diszipliniert durchgeführt.

Wenn man das Haar in der Suppe finden will, kann man sagen, dass wieder einmal zu viele Chancen liegen gelassen wurden, aber wir schieben das jetzt mal auf die Schnupfennasen, Prellungen und Zerrungen, die die Jungs schon hatten…… 😊

In einem schönen und fairen Handballspiel trennten sich der TSV Schleissheim und die TG Landshut mit 21:11 (12:5).

Wir bedanken uns auch bei dem sehr jungen Schiedsrichter für seine tolle Leistung!

 

Es spielten: Magnus, Samuel, Milo, Luis(3), Henry(1), Yuma(1), David, Christian(6), Leander(6), Mikolaj(4)