mD1: Gelungener Start in die BOL Rückrunde

Die Jungs können nach einer langen Pause immer noch Handball spielen

Nach mehr als 2 Monaten Winterpause hat am vergangenen Sonntag für unsere männliche D1 die Rückrunde der Bezirksoberliga Altbayern begonnen. In der Vorrunde hatten sich TG Landshut und Schleissheim aus der Bezirksliga Mitte sowie der TSV Dachau 65 und SSV Schrobenhausen aus der Bezirksliga West für die BOL qualifiziert. Somit war das erste Spiel gegen Schrobenhausen so etwas wie ein Gradmesser, wo die Mannschaft aktuell steht und welche Chancen man sich auf die vorderen Plätze der BOL machen kann.

Am Morgen halfen Luis, Tobias und Magnus in der mC aus und Christian und Leander hatten noch das Auswahltraining vom Vortag in den Beinen. Beim Aufwärmen war davon aber nichts zu erkennen und alle freuten sich auf das erste Rundenspiel des neuen Jahres.

Die Schrobenhausener Jungs gingen motiviert in das Spiel und konnten in den ersten Minuten gut mithalten. Kurz darauf legten unsere Jungs einen Zwischenspurt ein und erhöhten den Vorsprung auf 7:3. Der Gegner nutzte in den folgenden Minuten aber kleinere Fehler unserer Mannschaft sofort aus und verkürzte auf 7:5. Bevor das Spiel kippen konnte, nahm unser Trainerteam eine Auszeit und während der Ansprache fand man wohl genau die richtigen Worte. Im weiteren Verlauf stand die Abwehr wieder sehr stabil und der Angriff konnte Tor um Tor erzielen, so daß es zur Halbzeit 12:6 für Schleissheim stand.

Nach der Pause fanden die Schrobenhausener weiterhin kein Mittel das Spiel unserer D1 zu gefährden und so konnte man neben einigen Tempo-Gegenstößen, schöne Einzelaktionen auch schnelle Kombinationen bewundern. Insbesondere David konnte immer wieder an den Kreis einlaufen und wurde dann auch mehrfach von seinen Mitspielern in Szene gesetzt. Am Ende freuten sich das Trainerteam und die zahlreichen Zuschauer über einen klaren 31:17 Sieg und noch viel mehr über die Leistung der Jungs, von denen sich alle 9 Feldspieler mit mindestens 2 (!) Toren in den Spielberichtsbogen eintragen konnten. Man muss dies hervorheben, da es sicherlich nicht viele Mannschaften gibt, die dieses Kunststück schaffen. Ein eindeutiges Zeichen für einen starken und ausgewogenen Kader, der sich am kommenden Sonntag in Landshut wieder beweisen kann, um die Führung in der BOL auszubauen.

Es spielten Magnus (Tor), Samuel (3), Luis (4), Tobias (2), Henry (2), Yuma (3), David (4), Christian (4), Leander (7) und Mikolaj (2)