Rückrunden-Rückspiel gegen Schwabkirchen

Am 2.2.2019 stand für die weibliche D1 bereits das Rückspiel gegen Schwabkirchen auf dem Spielplan. Nachdem das Hinspiel vergangenes Wochenende mit 22:16 nach einem guten Spiel verloren ging, wollten die Schleißheimer Mädels in heimischer Halle ein mindestens genauso gutes Spiel abliefern.

Zwar überlief die überragende Gäste-Achse RM und Kreis (am Ende 15 & 12 Tore) unsere Mädels in den ersten vier Minuten erneut (0:5), jedoch konnte man binnen einer Minute auf 3:5 verkürzen (6.). Die Abwehr hatte hier eine enorm aufmerksame Phase, bekämpfen der Kreisläuferin und das Begleiten gelang dank sehr schneller und beweglicher Abwehrarbeit. Die Kraft und Aufmerksamkeit hierfür reichte aber leider nicht über die gesamte Halbzeit aus, Schwabkirchen setzte sich auf 3:13 ab.

Die Mädels agierten im Angriff wieder zu ängstlich und verhalten, so dass erst nach 11 Minuten das nächste Tor gelang. Die restliche Halbzeit wurde auf beiden Seiten viel durchgewechselt, so dass sich bis zum 8:17 Halbzeitstand ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Anders als im Hinspiel dominierte Schwabkirchen auch die zweite Halbzeit, obwohl die Schleißheimer Mädels nun auf mehreren Positionen mutiger spielten. Leider wurden gute Chancen erneut durch unpräzise Abschlüsse vergeben, und dies wird von Schwabkirchen sofort mit langen Gegenstoßpässen und knallharten Abschlüssen bestraft. So mussten die Schleißheimer Mädels diesmal eine leider doch recht hohe 17:32 Niederlage einstecken.

Erfreulich heute für die Trainerinnen die einmal mehr breite Torgefahr: Sieben der neun Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen! Die beiden schwersten Spiele der Rückrunde sind damit gespielt, und jetzt heißt es mit Mut und Freude am Spielen in die nächsten Begegnungen zu gehen, um wie in der Hinrunde Platz 2 in der Tabelle ins Visier zu nehmen.

 

TSV: Melina (Tor); Marie, Amy (1), Lisa (1), Sarah C., Lena (1), Viki (3), Emily (3), Michelle (3), Mia (5/1);