Weibliche D mit gutem Auftakt in die Rückrunde

Am Sonntag, den 27.01. startete die weibliche D-Jugend nach ihrem Aufstieg in die BOL in die Rückrunde. Wieder mal meint es der Spielplan nicht gut mit uns, und es geht gleich in den ersten beiden Begegnungen gegen den Sieger der Hinrunde Schwabkirchen. Doch gerade diese Begegnungen sind für die Mädels zum Lernen da. Die überragenden Akteurinnen der Gastgeber auf RM und am Kreis gepaart mit einem sehr fairen Trainer an der Seitenlinie machen die Spiele jedes Mal zu einem Lernerfolg für alle Seiten.

Mit viel Vorfreude nach der langen Pause ging es ins Spiel. Leider schlichen sich gleich zu Beginn wieder ein paar Abspielfehler ein oder der Abschluss wurde zu unpräzise vorgenommen, so dass man es Schwabkirchen leicht machte mit einem Pass das Feld zu überbrücken oder über die zweite Welle zum Torerfolg zu kommen. Das 7:0 auf der Anzeigetafel wollten die Mädels so aber nicht stehen lassen. Mitte der ersten Halbzeit begannen die Schleißheimerinnen endlich noch effektiver ihre Gegnerinnen zu überlaufen und zusammen mit der nötigen Konzentration im Abschluss konnte man das Spiel bis zum 11:5 Pausenstand offen gestalten. In Halbzeit 2 schienen dann alle wieder im Spielbetrieb angekommen zu sein. Anspiele an den Kreis, Tempospiel nach Ballgewinnen und deutlich mehr Mut, bis zum Torabschluss zu ziehen, brachten in Halbzeit 2 ein Unentschieden ein. Nach diesem gelungenen Auftritt ist der 22:16 Endstand kein Beinbruch, sondern der Verlauf des Spiels hat die Mädels wieder einen Schritt weiter nach vorne gebracht.

Wie schon erwähnt geht es gleich nächsten Samstag in der heimischen Jahnhalle im Rückspiel erneut gegen Schwabkirchen. Die Mädels freuen sich schon, ihre Mitspieler aus dem Auswahltraining daheim begrüßen zu dürfen und werden wieder versuchen, den Favoriten ein wenig zu ärgern…

 

TSV:

Melina (Tor); Marie, Amy, Juli, Sarah, Viki (6), Emily (3), Nati, Michelle (3), Mia (4), Nina;