wB: Beach Bazis und das Gefühl der gejagte zu sein

Am vergangenen Wochenende begann die BB Tour für unserer U 17 Bazis. Das klare Ziel: Bayerischer Meister werden und sich somit für die Deutsche Meisterschaft in Nürnberg qualifizieren.
Wie man Momentan bei der Fußball WM bei den Deutschen sieht, Ziele sind klasse, aber sie zu erreichen steht auf einem anderen Blatt.

Wir starten in das Turnier gegen den letztjährigen Final Gegner Estenfeld, 1 Halbzeit Hui zweite Pfui – unsere Shooter treffen nur den Pfosten – und Pirouetten werden durch Festhalten ( eigentlich verboten ) unterbunden, wir gewinnen zwar beide Halbzeiten aber schön sieht anders aus!

Die Trainer brauchten den Spielerinnen nur noch die Richtung anzeigen, der Rest wird von
den Spielerinnen untereinander geklärt. Wir marschieren jetzt mit der Sicherheit durch die Vorrunde keine Halbzeit wurde abgegeben.

Nun das Viertelfinale gegen unsere Freunde vom ESV Flügelrad. In der ersten Halbzeit stotterte der Motor von den Beach Bazis noch – zweite Halbzeit hingegen ein Traum von Beach Handball –
Doppel Kempa – Pirouette und dann Kempa Abschluss – Belen und Michelle zeigten den zahlreichen Zuschauern was man mit einem kleinen grünen Gummi Ball so anstellen kann. Auch
der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern !! unsere Gil konnte ihr können zeigen. In der Abwehr erhielt Ellen den Auftrag als Abwehr Chef ihr Team zu führen. Zusammen mit Sophia und Naida erkämpfte sie sich die Bälle und nahmen die Shooter aus dem Spiel, auch eine Pirouette aus der eigenen Abwehr von Ellen fand ihren Weg ins Tor. ( Einer ist keiner!! )
Jetzt lief auch das Spiel besser bei unseren Shootern Stella und Louisa, immer wenn sie den Abschluss suchten landete der Ball sicher im Netz. Amelie als fester Torwart hatte ihre Finger immer öfter an den Bällen die auf ihr Tor kamen und zeigte eine Klasse Leistung.

Das Halbfinale und das Finale wurden dann deutlich gewonnen und die ersten 20 Punkte der Tour gehören den Beach Bazis aus Schleißheim.

Danke an Guido Rendel der uns als Busfahrer wieder unterstützte und Jörg Gettwart für die schönen Fotos.
Danke Oma Gettwart, die die lange Fahrt nach Großlangheim auf sich genommen hat um uns wieder zu Unterstützen (Edel Glücksbringer)!

 

Die Trainer
Gregor und Patrick