Damen Beach Bazis on Tour

Am 18. Mai startete unsere Damenmannschaft der Beach Bazis gegen 15:30 Uhr ihren Weg nach Köln-Flittard. Dort wurde das erste Turnier dieser Saison gespielt, mit einigen Verzögerungen kamen unsere Busse sicher am Hotel an.

Am Samstag trafen sich alle um 8:30 Uhr zur Abfahrt an die nahegelegenen Beachplätze, ein Teil der Gruppe machte sich auf den Weg zum Einkaufen während der andere Teil sich mit der technischen Besprechung oder den Frisuren beschäftigte. Unser heiß ersehntes erstes Spiel war gegen die 12 Monkeys Köln, beide Halbzeiten verloren wir knapp mit einem Punkt. Die Spielerinnen waren sehr niedergeschmettert und jeder für sich suchte den Fehler. Waren es die wenigen Trainingseinheiten, die man mit dem gesamten Kader absolviert hatte, dass junge Durchschnittsalter oder die anfängliche Nervosität? Was auch immer der Grund war, dass wir dieses Spiel so unglücklich verloren hatten, sollte für das nächste Spiel egal sein. Wir wussten, dass ein Sieg unumgänglich war um das Ziel Viertelfinale zu erreichen. Ein starkes Spiel folgte -bei dem jede einzelne Spielerin ihre Stärken zeigen konnte – beide Halbzeiten wurden souverän gewonnen (26:6, 32:4).

Danach stand das Spiel gegen die sehr Erfahren CAIPIranhas an. Die Spielerinnen waren motiviert den favorisierten Gegner zu ärgern, leider verlief dieser Plan alles andere als gewollt ab. Die Mannschaft zeigte eine sehr schwache Leistung, jeder Fehler wurde von den Caipis postwendend bestraft. So zogen sie schnell davon und am Ende wurden beide Halbzeiten deutlich verloren. Die Enttäuschung war den Mädchen ins Gesicht geschrieben. Und jetzt war Rechnen angesagt, reichte der eine Sieg um als bester oder zweitbester Gruppen Dritter ins Viertelfinale einziehen zu können? Er dann wären wir in den Punkterängen.

Nach einem sehr anstrengenden ersten Tag machten sich Spielerinnen und Eltern auf dem Weg zum Italiener, es wurde gut gegessen und viel gelacht und dann bekamen wir auch noch die gute Nachricht zu hören. Viertelfinale wir kommen, aber wir spielen wieder gegen die Caipis. Dies sollte der wirklichen guten Stimmung im Team keinen Schaden nehmen, es wurde UNO gespielt und das Wichtigste: jeder konnte mit jedem Lachen und Spaß haben.

Am nächsten Morgen machte sich die Gruppe der Beach Bazis auf den Weg zum Bäcker. Stärkung musste eingeholt werden, wie bereits erwähnt wartete ein schweres Viertelfinale auf uns. Sonntag 10:30 Uhr, die erste Halbzeit verlief nicht nach unseren Wünschen, wir mussten diese leider wieder abgeben. In der zweiten Halbzeit zeigte sich eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Jeder motivierte jeden, jeder war für jeden da und jeder lief den einen Meter mehr um den anderen zu helfen. Eine starke Halbzeit, bei der wir die Caipis sogar zu einem Not TimeOut zwangen, verloren wir denkbar knapp in letzter Sekunde. Zusammenfassend kann auf dieser Halbzeit aufgebaut werden und es hat gezeigt, dass wir sogar mit einer solch erfahrenen Mannschaft – mit besseren Nerven – mithalten können.

Jetzt sollten wir um Platz fünf bis acht Spielen, als erstes wartete das holländische Team Camelot auf uns. Die erste Halbzeit gestaltete sich noch spannender, aber wir konnten sie mit 16:18 gewinnen. Und auch die zweite Halbzeit gewannen wir deutlich und souverän mit 12:27. 😊 Juhu das Spiel um Platz 5 wartet auf uns und Gegner war niemand geringeres als Strandgeflüster Minden. Bei der Deutschen Meisterschaft 2017 hatten wir noch unglücklich und knapp verloren, zeigte sich dieses Mal ein ganz anderes Bild. In der ersten Halbzeit boten wir ein starkes Spiel, jeder erledigte seine Aufgabe mit Bravour und wir konnten diese ungefährdet mit 20:12 gewinnen. Die zweite Halbzeit verlief alles andere als gut für uns, wir verloren diese leider. Aber sagen wir es anderes – wir wollten wenigstens einmal im Turnier die Nerven unsere Zuschauer so richtig strapazieren 😉 Also Penaltywerfen:

Bazis sicherste Schützin verwirft, daraufhin macht sie es sofort wieder gut und hält allen geworfenen Penalty des gegnerischen Teams. Und unsere restlichen Schützen treffen alle sicher! Die Freude war rießen groß und am Ende des Tages waren wir doch alle sehr zufrieden mit dieser Platzierung. Die ersten GBO Punkte sind gesammelt und unsere Reise geht am 10.06 in Großlangheim weiter, auch hier wollen wir oben mitspielen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.