Danke an die weibliche B Jugend: vier Jahre Bayernliga in Folge

Was sollen wir Trainer schreiben… Die Mädels kamen vor drei Jahren aus der D-Jugend und spielten seither jede Saison in der höchsten Spielklasse Bayerns. Dieses Jahr wurde es richtig schwer mit der Qualifikation. Ein kleiner Kader, neue Spieler sollen integriert werden und der Leistungsstand der einzelnen Spieler ist sehr unterschiedlich.

Die letzte Runde in der Bayernliga war mit Puschendorf und Würm-Mitte eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für unser Team. Also reiste am Samstag ein kleiner Kader zur Qualifikation nach Unterpfaffenhofen und dann waren gleich zwei Spiele hintereinander zu absolvieren.

Das erste Spiel ging sofort den Bach hinunter. Eine sehr starke Würmer Truppe zeigte den Mädels gleich, wer hier Turniersieger werden will, die Mädels verloren deutlich.

Jetzt waren die Köpfe am Boden und einige Tränen flossen. Nun war das nächste Spiel gegen Puschendorf. Ein KO Spiel und was macht uns seit Jahren aus? 15 Minuten Kabinenansprache, 9 Mädchen und 2 Trainer bilden EINE Einheit.

Puschendorf beginnt stark. Eine wirklich gute Mannschaft, nicht umsonst spielte die C-Jugend letztes Jahr erfolgreich Bayernliga, und was ist mit Schleißheim?  Wir nahmen den Kampf an und nach schon 40 Minuten in den Knochen treibt Belen den Ball immer noch Torgefährlich nach vorne. Larissa und Michelle vollstrecken aus dem Rückraum. Helen kämpft in der Abwehr und arbeitet im Angriff für ihre Halb Angreifer –  Stella läuft ihre gefährlichen Konter und trifft sicher – Gil kommt und gibt der ersten Sechs immer wieder Pausen zum verschnaufen, leider hatte sie im Abschluss noch kein Glück aber das kommt auch noch.

Annika auf Links Außen trägt sich auch in die Torschützen Liste ein und hält mit ihrem angeschlagenen Rücken durch. Eine Kämpferin halt! Naida unser Küken? Nein kein Küken!! hilft auf Mitte und links Außen und macht ihr erstes Bayernliga Tor. Jetzt zu unserem Torwart Amelie. Vom ASV Dachau gekommen hält sie uns in wichtigen Phasen mit ihren Paraden im Spiel.

Wir gewinnen das Spiel und haben uns hinter Würm eingereiht, aber jetzt liegt es nicht mehr in unseren Händen. Würm – Mitte muss gegen Puschendorf gewinnen. Der Trainer geht spazieren „die Nerven halt!“, die Schleißheimer feuerten den Gastgeber an. In der Halbzeit jedoch führte Puschendorf. Dennoch gewinnt Würm – Mitte nach einer starken zweiten Halbzeit.

Schleißheim ist somit in der Bayernliga und darf sich erneut mit den stärksten Vereinen messen!!!

Danke an Ellen und Sophia die mit der Schule im Polen Austausch waren und bestimmt am Handy mitgefiebert haben und uns alle Daumen gedrückt haben.

Ein Wort noch zu unseren Eltern… Seit Jahren unterstützt ihr uns und das Team, aber was für eine Kulisse ihr am Samstag in die Halle gezaubert habt, hatte eine Atmosphäre von Heimspiel, einfach Klasse.

 

Die Trainer

Jenni und Gregor